ebe Frauen, die sich mit ihrer sexuellen Identität und Orientierung auseinandersetzen wollen,

Am 21. Juli hatte die aktuelle Coming-out Gruppe ihr letztes moderiertes Gruppentreffen und ist gestärkt und gut versorgt mit Infos über communityspezifische Unterstützungs- und Kontaktangebote, die sie weiter für sich nutzen können, ins "normale" Leben entlassen worden.

Im Oktober wird es noch ein Nachtreffen geben.

Bis zum Start einer neuen Coming-out Guppe müssen nun wieder mindestens 6 Frauen ihr Interesse an einer solchen bekundet haben.

Der Zugang kann natürlich auch jederzeit über eine persönliche Einzelberatung erfolgen.

Das Angebot offener Abende für Frauen, die sich mit ihrer Identität und sexuellen Orientierung beschäftigen und auf Frauen in ähnlicher Situation treffen wollen, läuft indes weiter:

Diese "Offenen Coming-out Abende" finden jeden 1. Freitag im Monat um 19.30 Uhr im Gruppenraum der Beratungsstelle statt und können ohne vorherige Anmeldung besucht werden.

 

 

VerlesungderOpfer

14. Juni 2016: Mahnwache vor der Reinoldikirche in Dortmund zum Gedenken an die lesbischen, schwulen und transidenten Opfer des Terroranschlags in Orlando: Frank Siekmann und Maik Sczesny (SLADO e.V. Dortmund) verlesen die Namen der Opfer

UllaCSD2016

LEBEDO und "Sunrise" sind beim Elternsprechtag des Helene-Lange Gymnasiums/Dortmund am 29. April 2016 mit einem gemeinsamen Infostand vor Ort:

JuergenundKatharina

Jürgen Rausch ("Sunrise" Dortmund) und Katharina Sonnet (LEBEDO) vor dem gemeinsamen Infostand

RoteKarteKinderundMuetter

Schülerinnen, Schüler und Mütter in der Cafeteria des Helene-Lange Gymnasiums
zeigen Homo- und Transphobie die Rote Karte

Frauenliebende Frauen über siebzig erzählen" - Lesung mit der Schweizer Journalistin und Historikerin, Corinne Rufli, im KCR am 11. März 2016

CorinneRufliLesung

Corinne Rufli mit zwei der in ihrem Buch
portraitierten Frauen im Saal des KCR